Wie das Glas in meiner Hand

Fällt das Glas aus meiner Hand
Hey, dann gibt`s halt ein paar Scherben
Seht, genauso möcht` ich sterben
Wie das Glas in meiner Hand

Eben hab` ich noch erzählt
Was ich morgen alles tun will
Und auf einmal steht mein Herz still
Und mein Glas, das fällt und fällt

Dann trinkt Ihr lustig weiter
Trinkt, trinkt, trinkt
Was ist denn schon geschehen
Trinkt, trinkt, trinkt
Die Welt, sie bleibt nicht stehen
Trinkt, trinkt, trinkt
Sie wird sich weiterdrehen

Einer hält uns in der Hand
Und lässt uns ganz plötzlich fallen
So geht`s Dir, so geht`s uns allen
Wie das Glas in meiner Hand

Ein andrer wird dann singen
Mit Euch saufen, Stimmung bringen
Ich bin tot, hab keine Qual
Doch das Bier in Euren Gläsern
Wird nicht schal

Wozu weinen, jammern, klagen
Schöne Worte, traurig sagen
Wegen mir, hey merkt Euch das
Macht Ihr bitte keine Taschentücher nass

Dann trinkt Ihr lustig weiter
Trinkt, trinkt, trinkt
Was ist denn schon geschehen
Trinkt, trinkt, trinkt
Die Welt, sie bleibt nicht stehen
Trinkt, trinkt, trinkt
Sie wird sich weiterdrehen

Wie das Glas in meiner Hand
Ist die Liebe und das Leben
Garantie kann keiner geben
Man baut jedes Haus auf Sand

Auf der Welt hat nichts Bestand
Man muss kommen und muss gehen
Ich will keine Träne sehen
Fällt das Glas mir aus der Hand

Dann trinkt Ihr lustig weiter
Trinkt, trinkt, trinkt
Was ist denn schon geschehen
Trinkt, trinkt, trinkt
Die Welt, sie bleibt nicht stehen
Trinkt, trinkt, trinkt
Sie wird sich weiterdrehen

Fällt das Glas mir aus der Hand
Seht, dann gibt`s halt ein paar Scherben
Und genauso möcht` ich sterben
Wie das Glas in meiner Hand
Wie das Glas in meiner Hand
Wie das Glas in meiner Hand
Wie das Glas in meiner Hand