Von Arschlöchern für Arschlöcher

Ein altes Leid im neuen Gewand
Oder neues Leid im alten Land
Wie weit muss man gehen
Erreicht man jemals den Rand
Ist es besser zu erblinden
Lieber suchen als finden
Wie weit muss man reisen
Um zu verschwinden

Wir müssen sehen
Wir müssen spüren
Die zweite Wahrheit lässt
Die Moral gefrieren
Wir müssen hören
Wir müssen fühlen
Werte sind verhandelbar
Von Arschlöchern für Arschlöcher

Die Meute lechzt nach Blut
Vor ihnen der Himmel und nach ihnen die Flut
Mit Wissen aber ohne Gewissen
Wandeln sie auf kalter Glut
Es wird serviert was süchtig macht
Und mit betäubter Sinneskraft
Erregt ein Schlag in die Fresse
Nicht den geringsten Verdacht

Wir müssen sehen
Wir müssen spüren
Die zweite Wahrheit lässt
Die Moral gefrieren
Wir müssen hören
Wir müssen fühlen
Werte sind verhandelbar
Von Arschlöchern für Arschlöcher

Von Arschlöchern für Arschlöcher
Von Arschlöchern für Arschlöcher

Wir müssen sehen
Wir müssen spüren
Die zweite Wahrheit lässt
Die Moral gefrieren
Wir müssen hören
Wir müssen fühlen
Werte sind verhandelbar
Von Arschlöchern für Arschlöcher
Von Arschlöchern für Arschlöcher
Von Arschlöchern für Arschlöcher